K488 Innerorts Ausbau

Mit dem Fasnachtsfeuer 2018 wurde der Innerortsausbau angekündigt, verschiedene Etappen wurden bereits aus-geführt. Der letzte Ausbau fand von 1984 bis 1989 statt. Damals war ich für die 2. Etappe bis zur Inbetriebnahme der Vertreter des Gemeinderates  an den Bausitzungen.
Mit  Text und Fotos werde ich von damals und jetzt berichten!

23.09.2021 Der Deckbelag wird eingebaut, mit Sperrungen vom 20. - 25. September
Nach zweijähriger Bauzeit mit Rotlicht und Behinderungen ist das Ende des Innerortsausbau in Sicht. Ein Flüsterbelag soll den Verkehr ruhiger machen, hoffentlich!!!

image-11400506-P1120712-d3d94.w640.JPG
image-11400509-P1120713-e4da3.w640.JPG
25.06.2021 Im Mitteldorf bis Zufahrt öffentliche Gebäude, die Etappe 5A , 190 Meter
Der Belagseinbau, dieser Bauabschnitt ein aufwendiger Teil, mit neuer Wasserleitung, neue Hochwasserentlastung an der Kanalisation, so wie neue EL.-Versorgung ab Trafostation und neuer Verteilung ab grossem Schacht inklusive neue Bushaltestelle.
Die letzten Meter Zufahrt öffentliche Gebäude 24.06.21
image-11275193-P1120504-e4da3.w640.JPG
Die Elektriker am Werk vor der Pfarrhofmauer
image-11275214-P1120481-c20ad.w640.JPG
19.04.2021 Die Wasserleitung (1987 Gussrohre werden auf Kunstsoffrohre umgebaut.
19.04.2021 Der gesprieste Graben mit der Kunstsoff-leitung, im Vordergrund ein Gussrohrstück an der Ecke Pfarhofmauer nach detr Kanalquerung Kirchbach.
19.04.2021 Ende März war für die Bushaltestelle im Mitteldorf die neue Busbucht mit Behindertenrampe für die bachseitige Fahrspur eingebaut.
19.04.2021 Ein neuer Hausanschluss mit  Schieber. schon beim letzten Strassenausbau 86-89 hätten Kunsstoffleitungen eingebaut werden können, der Ingenieur bestand auf Gussrohren mit Muffen und glaubte an die Langlebigkeit.
06.04.2021 Mit dem Ausbau der Innerortsstrasse K488 
wird auch die Verkabelung auf den neuesten Stand gebracht, entlang des Gehweges werden zusätzliche Verteil-kabinen eingebaut und die Häuser je einzeln angeschlossen. 
Bild links, Beat Bühler beim neuen Kasten ian der Kirchbachstrasse und rechts ein neuer Kasten im Oberdorf, schön eingepasst in eine Gartenmauer. Hydrant mit Löschwasser und Verteilkasten Strom als friedliche Einheit
image-11127032-2021-EOFKabel_(2)-e4da3.w640.jpg
Die etwas weniger schönen Reparturarbeiten bei den Kanalisationsanschlüssen

03.12.2020 Instandstellung Anschluss Kanalisation „Zehntenstock“ Hauptstr. 110                                  2014 wurde in der Gemeinde der Zustand der Abwasserleitungen per Kamera erfasst. Mit der Sanierung inner-orts K488 erhielten die Eigentümer die Verfügung für die Instandstellung, die Kosten gehen auf Rechnung der Eigentümer. Alle Schäden nach dem Kontroll-schacht wurden  ab 1,7 bis 5.5 Meter im Strassenareal festgestellt.  Die Strassenbaufirma machte eine Offerte Kosten ca. Fr. 8000, eine verlangte Nachkalkulation ergab eine Re-duktion und die Kosten inklusive Nachkontrolle sind etwas tiefer ausgefallen. Im Juli 2020 war es soweit für die Ausführung der Reparaturen, schon vorher habe ich die Bauarbeiten im Oberdorf mitverfolgt und die hervor ge-kommenen Mängel beobachtet und bin enttäuscht wie m damals angelhaft gearbeitet wurde bei der Kanalisation wie bei Strasse von 1981 – 98.  Als beteiligter in der Politik als damaliger Gemeindeammann bin ich enttäuscht wie damals für „gutes Geld“ für privat und die öffentlichen Erbauer abgeliefert wurde. Siehe mein Kanalisations-Anschluss!!!

Unter dem Abschlussrand wurde die Leitung gequetscht
Unter einer Leitungsquerung waren 2 Löcher
Die reparierte Kabelquerung
Unter der Wasserleitung nochmals ein Loch!
18.09.2020 In Verbindung mit dem Innerortsausbau sind einige weitere Aus- oder Umbauten verbunden, wie die Elektro-Versorgung, Verkabelungen allgemein, Entwässerungen, Hochwasser-Entlastungen, Wasseranschlüsse, Kanalisation, Bachdurchlässe usw. Seit Beginn habe ich immer wieder Fotos gemacht und wieder an das Tageslicht gemocken sine einige Mängel welche Vor- oder nach dem letzten Ausbau 1989 entstanden sind.
Blättern Sie einfach durch zu den verscieden Themen, was achten Sie auf das Datum,! 
10.09.2020  Nach etwas über 4 Monate Bauzeit ist der gordisch Knoten im Oberdorf gebaut und der Verkehr rollt wieder  normal, zur Bushaltestelle "Obere Gasse", nach Kienberg SO und Rotenfluh BL. Das Sundelbächli hat einen neuen Kanal unter der Strasse.
Nicht nur der neue Kanal für das "Sundelbächli"  führte zu einer langen Sperrung mit Umleitung, sondern die Kreuzung im Oberdorf war auch ein Knackpunkt für die Wasserleitung, die El. Leitungen, Telefon und die Sauberwasserableitung. 
Der noch offene Kanal vom Sundelbächli
Die Abdeckung wurde vorfabriziert und in einem Tag montiert mit einem Autokran
Der Belagseinbau erfolgte in drei Fasen. 
Die letzten Meter werden eingewalzt
1. September 2020 Das letzte Stück im Oberdorf, die letzten Meter der Teerung, ab 15.09.2020 soll der Verkehr Richtung Kinberg und Rotenfluh wieder normal  gehen.
Es ist Vollbracht, der Einbau erfolgte auf die ganze Strassenbreite, die sehnlicht erwarteten Zufahrten  sind  mit etwas Verpätung bald wieder möglich.